Midget Sex - die Sexzwerge kommen

Midget Sex - Hier findest du ausschlieslich sexy Midgets.

 midget sex

Sexy Midgets
Unsere Liliputaner zeigen exclusiv Hardcore Porno Action.

sexy standgebläse
midget sex
midget sex gangbang

Man bezeichnet kleine Frauen sehr gerne auch mal als Standgebläse.Härter wurde noch nie geblasen.
Auch vor Praktiken wie Gangbang und Lesbenspielen schrecken unsere kleinen Darsteller nicht zurück.

porno hardcore action mit zwergen
zwergensex
midget porn
ENTER

midget, standgebläse, midgets, liliputaner, sex, zwerg, zwerge, zwergen sex, kleinwüchsig, ficken, dwarf, sex dwarf, porno, hardcore, bumsen, midgetsex, sexzwerge

Midget models and porn stars in Hardcore Porno Action
Thousands of high quality midget photos videos
Lesbian midgets
click here

 

Andere feine Sex Angebote hier: Sexkontakte,Sexcam Girlcam Erotikportal Livechat Bordellführer

Fetisch Cam

midget, standgebläse, midgets, liliputaner, sex, zwerg, zwerge, zwergen sex, kleinwüchsig, ficken, dwarf, sex dwarf, porno, hardcore, bumsen, standgebläse midgetsex, sexzwerge

eo

 

versaute Girls live web-cam

LIVEGIRLS - Erotic Webcam, Livecam, Porn Cam

 

Erotische Geschichten:

Eine feuchtfröhliche Geschichte IX

"Äh... ja... Frau Rist... sie kommen gerade richtig... äh... das....
äh... Sommerfest..."

In diesem Stil ging es noch eine halbe Stunde weiter. Karen fühlte
sich auf phantastische Weise entspannt, bis in die Fingerspitzen
hinein. Sie plauderte gelassen mit ihren Kollegen über die Planungen
und Vorbereitungen zu dem Fest.

"Äh... ich meine... äh... Frau Rist, äh... vielleicht sollten Sie
ihre neue ... äh... Praktikantin mit in die ... äh... Vorbereitungen
einbe- äh... -ziehen".
Karen nickte zustimmend. "Gute Idee! Ich denke, sie wir uns dabei
von Nutzen sein und ein paar nette Ideen und Anregungen geben
können!" "Schön. Äh... wenn Sie sonst keine ... äh... weiteren
Fragen mehr haben... äh... dann ... äh.... wär's das für ... äh...
heute, oder?" Alle nickten zustimmend. Die wöchentliche "Äh-Runde"
war zu Ende.

Karen ging zurück in ihr Büro. Sie schloss die Tür und setzte sich
an ihren Schreibtisch.
Dann musste sie laut lachen: an der Wand hing mit Reißzwecken
befestigt ihr Herzchen-Gemälde... Diese Isabelle war wirklich
verrückt. Und darüber ein Post-It: 'Bitte nicht vergessen, mich
nachher mitzunehmen!'

Karen begann ihren Schreibtisch aufzuräumen. Sie warf noch einen
kurzen Blick in ihre E-Mails, entschloss sich aber dazu, das
Beantworten auf den nächsten Tag zu verschieben.
Zehn Minuten später klopfte es und Isabelle trat ein.

"Naaaaa??" fragte Karen. Isabelle grinste. "Tolles Praktikum!"
kicherte sie. "Spritzig!"

Karen lächelte. "Ich gebe mir bei der Betreuung ja auch große Mühe!"
Sie nahm ihre Handtasche und nahm ihren Autoschlüssel heraus.
"Geh bitte schon mal vor, ich muss noch kurz nach oben und bin komme
gleich nach. Es ist der rote Flitzer, der hier unten gleich vorm
Eingang steht."

Sie gab Isabelle den Autoschlüssel. Dann verließen die beiden Frauen
das Büro und gingen zum Treppenhaus.
Karen beugte ihr Gesicht zu Isabelle und gab ihr einen zärtlichen
Kuß auf die Wange: "Bis gleich!"

Karen sah Isabelle hinterher, wie sie die Treppe herunterging.
Dieser knackige Hintern! Isabelle blickte zurück und sah Karens
bewundernde Blicke.
Lächelnd ging sie weiter und bemühte sich, einen möglichst
aufreizenden Hüftschwung zu bieten.

Karen grinste und begab sich dann ein Stockwerk höher. Sie klärte
noch ein paar Dinge mit ihren Kollegen ab und knapp fünf Minuten
später ging sie hinunter zu ihrem Wagen.
Sie näherte sich ihrem Auto und stellte verwundert fest, dass
Isabelle auf dem Rücksitz Platz genommen hatte.
Sie öffnete die Fahrertür und stieg ein.

"Warum sitzt Du denn hinten?" fragte sie und drehte ihren Kopf.

Isabelle lächelte nur und Karen pfiff leise durch die Zähne.
Isabelle hatte nur noch ihr T-Shirt an und saß mit nacktem Unterleib
auf dem Polster.
"Fahr schon mal los!" sagte Isabelle. Sie setzte sich mit
gespreizten Beinen genau in die Mitte der Rücksitzbank und stellte
ihre Füße rechts und links hinter die Vordersitze.
Karen drehte sich wieder um und stellte ihren Innenspiegel so ein,
dass sie Isabelles Muschi sehen konnte.

Isabelle begann ihre Spalte zu streicheln. Sie nahm ihren feucht
glänzenden Kitzler zwischen Daumen und Zeigefinger und massierte ihn
leicht.
Dann rutschte sie mit ihrem Unterleib nach vorne, bis ihre Knie an
die Vordersitze stießen.
Karen ordnete sich in den fließenden Verkehr ein. Als Isabelle sich
etwas sicherer war, dass keine Fußgänger mehr ins Auto schauen
konnten, hob sie die Beine an und stellte ihre nackten Füße an die
Kopfstützen.
Sie rutschte mit ihrem Hintern soweit nach vorne, bis sie ihre Fotze
dicht an die Lücke zwischen den Vordersitzen gerückt hatte.

"Naaaa?" sagte sie leise. "Möchtest Du nicht ein bisschen mit meinem
Fötzchen spielen?" Karen kicherte. "Und wie soll ich dabei
Autofahren? Kannst Du mir das mal verraten?" Dennoch nahm sie ihre
rechte Hand vom Lenkrad und fasste hinter sich.
Ihre Finger griffen in Isabelles heiße nasse Spalte.

"Wow... bist Du nass!" rief Karen. "Sau mir nicht das Auto ein!"
sagte sie mit gespielter Entrüstung. Sie bedauerte, dass sie sich
nicht mehr der nassen Spalte widmen konnte, da sie sich zumindest
halbwegs auf den Verkehr konzentrieren musste.
Aber schon die feuchte Wärme, die sie an ihren Fingern spürte, war
erregend genug. Sie glitt mit ihrem Zeige- und Mittelfinger zwischen
die rosa Schamlippen des Mädchens. Isabelle fing an, leise zu
stöhnen. Karen wühlte mit ihren Fingern tief in der heißen Grotte.
Als sie sich einer Kurve näherte und die rechte Hand zum Schalten
zur Hilfe nahm, protestierte Isabelle.

"Moment, Schatz!" beruhigte sie Karen. "Es geht gleich weiter!"

Lächelnd beobachtete Karen das leichte Auf und Ab von Isabelles
Becken. Die Beine immer noch weit gespreizt, die Schamlippen weit
geöffnet und am unteren Ende der wunderschönen pinkfarbenen Spalte
hatte sich bereits ein Tropfen dickflüssigen Nektars angesammelt.
Als sie an einer Kreuzung anhalten musste, beugte sich Karen nach
vorne und öffnete den Handschuhkasten. Ganz hinten lag ein Vibrator.

"Hoffentlich sind die Batterien nicht alle!" sagte sie. "Den habe
ich immer für Notfälle dabei!"

Doch als sie den kleinen Schalter betätigte, brummte der Vibrator
munter vor sich hin. Karen lehnte sich wieder zurück. Sie stellte
den Innenspiegel so, dass sie Isabelles Gesicht und Oberkörper sehen
konnte.
Schließlich konnte sie weiterfahren und wieder die rechte Hand vom
Steuer nehmen. Sie nahm den Vibrator in den Mund und feuchtete ihn
an.

"Möchtest Du ihn in Deiner Muschi haben?" fragte Karen. "Soll ich
ihn Dir hineinstecken? In Deine geile nasse Fotze?"

"Jaaaaaa, bitte!! Bitte, bitte!!!!" bettelte Isabelle. "Fick mein
kleines Fötzchen!"

Karen nahm den brummenden Vibrator in die rechte Hand und da sich
auf den Verkehr konzentrieren musste, führte sie ihn ohne
hinzugucken zu Isabelles Muschi. Sie tastete sich an den samtenen
Oberschenkeln entlang. Sie schaffte es, die Spitze des Vibrators
über Isabelles Kitzler zu positionieren.

"Schieb ihn rein, bitte" stöhnte Isabelle.
Eigentlich wollte Karin sie noch ein bisschen zappeln lassen, aber
dann hatte sie Mitleid mit ihr und schob den Vibrator langsam in die
nasse Spalte hinein.

"Ohhhh.... jaaaaa... das ist gut!" stieß Isabelle hervor. "Stoß ihn
tief hinein!"

Karen begann den Vibrator jetzt rhythmisch in Isabelles Fotze zu
stoßen.
Sie sah im Rückspiegel, wie sich Isabelle beide Hände unter ihr T-
Shirt geschoben hatte. Das Hemdchen war dadurch soweit nach oben
gerutscht, dass sie die Ansätze ihrer Brüste erkennen konnte. Unter
dem Stoff konnte sie erkennen, dass Isabelle ihre Brustwarzen
massierte.
Der geile Anblick veranlassten Karen, das Tempo zu steigern. Kräftig
trieb sie den Vibrator in Isabelles Schlitz. Das geile Schmatzen,
das dabei entstand, wurde leider vom Motorgeräusch fast vollständig
übertönt.

HIER WEITERLESEN

zurück zum Anfang (girlcam)

Amateurgirls Cam

Extrem Livesex